Samstag, 27. März 2010

Spinntreffen

Schön wars, das erste Spinntreffen in diesem Jahr bei Rita. Ich bin mit voluminösem Gepäck gereist. Zum Glück hat Esther, die so nett war und mich zum Bahnhof gefahren hat, ein grosses Auto.


Das erste mal dabei, war mein Reiserad. Es ist ein Sonata von Kromski und ich habe es beim Wollschaf in Deutschland bestellt. Ich war sehr gespannt, wie ich damit klar komme, denn ich habe es vorher noch nirgends ausprobieren können. Es klappte aber ganz wunderbar, denn ich konnte mich ans Rad setzen und losspinnen, es klappte auf Anhieb.


Hier ein Blick auf die ganze Spinnradherde des Treffens. Diesmal konnten wir sogar im Kreis sitzen, da ein Webstuhl umgestellt wurde.


Das Thema war Navajozwirnen und ich habe das erste Mal ohne Stress und verheddern diese Technik gemeistert. Hat man es erstmal raus, ist es richtig entspannend. Ich lerne einfach besser, wenn ich jemandem zusehen kann.

Nun folgt noch das obligate Bild für Hanne: Und nein, das ist nicht Danielas Teller, sie hat sozusagen nichts gegessen, es existiert kein Bild :) .


Die neuen Qualitäten, die Rita bestellt hat und die sie die nächsten Tage färben will, durften wir uns schon ansehen und vor allem anfassen. Schöne Sachen gibt es da bald im Shop zu kaufen, ihr könnt euch freuen!

Vielen Dank Rita, für den tollen Spinntreff, ich freu mich schon aufs nächste Mal!

Bis bald!

Kommentare:

  1. ooooo ich wär soooo gerne dabei gewesen....schöne bilder und deine batts sind hammer!!!!! ich darf rita eins abkaufen....supiiiiiii...machst du noch mehr? ich bin süchtig danach!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Ich spinne auch auf dem Sonata von Kromskis und bin damit sehr zufrieden.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Dachte ich es mir DOCH!! Nicht NUR Gulasch!! ;oD Ihr Schlemmer !! ;oD.

    AntwortenLöschen
  4. Oh!! Entschuldigung Miriam, ich habe vergessen meine Name darunter zu setzen! Ich war das!!

    Ich freue mich Dich kennen zu lernen im Juni!! LG Hanne.

    AntwortenLöschen