Mittwoch, 29. Juli 2009

Mollig warme Socken mitten im Sommer

Ich habe mir vor einem Jahr eine Kardiermaschine gekauft und bin begeistert über die Möglichkeiten ,die sich durch das selbermischen der Fasern auftun. Ich karde unglaublich gerne und probiere am liebsten ständig etwas neues aus, also habe ich angefangen Sockenwollmischungen zu machen. Die Menge die man für Socken benötigt ist schnell gemischt und das Spinnen geht ebenfalls flott.Hier habe ich Milchschafwolle mit Ashford Farben türkis und lila gefärbt und drei verschiedene Vliese gekardet. Einmal lila Milchschaf und lila gefärbtes Ramie, einmal türkises Milchschaf weisses Ramie und weisse Bouretteseide (die weissen Knubbel) und einmal lila und weisses Milchschaf und weisses Ramie. Ich habe lauter ungefähr gleich grosse Stücke abgerissen und hintereinander versponnen, das ganze dann zweifach verzwirnt und war gespannt wie die Socken dann aussehen. Die Wolle hatte etwa die Stärke von 6-fach Sockenwolle und ich habe mit Nnr. 3 gestrickt, Grösse 39... für mich.
Im Moment sind die Socken ja etwas gar warm, aber der nächste Winter kommt bestimmt und ich will ja beim täglichen Hundespaziergang nicht an die Füsse frieren.
Die nächste Sockenwolle ist in arbeit... LG Mirjam








Kommentare:

  1. Die Socken sehen toll aus und wirken richtig schön kuschelig. Klasse!

    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön sehen deine Socken aus - gratuliere!Du hast sie auch toll in Szene gesetzt. Auf die nächsten Berichte und Bilder bin ich schon gespannt und freue mich darauf.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ächt schön, dini Socke!
    Ich hoffe, ich komme am WE endlich dazu deine Vliese zu verspinnen ....

    Liebi Grüess - ZiZi

    AntwortenLöschen